ADHS, was ist das?

Bei ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) und ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit- und Hyperaktivitäts- Syndrom), handelt es sich um eine wissenschaftlich anerkannte neurobiologische Abweichung der Gehirnentwicklung. Mit anderen Worten: Die neurokognitiven Gehirnfunktionen von Menschen mit ADS / ADHS unterscheiden sich von den als neurotypisch („normal“) bezeichneten Menschen. Was „normal“ ist, wird von der Gesellschaft und Politik festgelegt und ändert sich kontinuierlich.

ADS/ADHS sind in allen Gesellschaften, auch bei den indigenen Stämmen nachweisbar. 

Durch die von der Norm abweichende Entwicklung des Gehirns weisen Betroffene eine geringere Fähigkeit zur Selbststeuerung und Selbstkontrolle aus. Betreffend Schweregrad ist eine grosse Bandbreite möglich. Sowohl die Symptome als auch die Schwere des Auftretens sind von Person zu Person unterschiedlich, aber auch von Tag zu Tag. 

 

 

xeiro ag